gewaltfreie kommunikation hamburg Transformations-Therapie nach R. Betz
gewaltfreie kommunikation hamburg gewaltfreie kommunikation hamburg
gewaltfreie Kommunikation Hamburg

Newsletter Gewaltfreie Kommunikation aktuell: Alle Termine in Hamburg & praktische Tipps, wie Sie Ihre Kommunikation verbessern können. - E-Mail-Adresse eingeben und abschicken, kostenlos.

Vorname:

Nachname:

Mailadresse:

gewaltfreie Kommunikation Hamburg

Einführungsworkshop im September

am 9. & 10.09.2017

in Wulfsen

Freie Plätze: 5


Gefühle fühlen und verwandeln

am 8. & 9.07.2017

in Wulfsen

Freie Plätze: 5


Einführungsworkshop im November

am 25. & 26.11.2017

in Hamburg

Freie Plätze: >5


Weitere Termine findest Du hier ...


Das innere Kind heilen - mit der Kraft von Mutter Erde

am 23. & 24.09.2017

in Wulfsen

Freie Plätze: 5

Weitere BLOG-Artikel findest Du ....

Weitere BLOG-Artikel findest Du hier .... KLICKEN

Erschienen am 02.07.2015

Nicht / noch nicht

gewaltfreie Kommunikation Hamburg

Erschienen am 08.08.2013

Das Innere Kind

Kennst Du auch die Situationen,

  • in denen es Dir absolut nicht gelingt, bei Dir zu bleiben?
  • in denen Sachen sagst, die Dir später leid tun?
  • in denen selbst die GFK-Workshops nicht helfen?

Ich kenne sie jedenfalls sehr gut.

Nämlich immer dann, wenn jemand den großen roten Knopf in mir gedrückt hat. Das Beste, was in mir in solchen Situationen zur Verfügung stand, war nichts zu sagen und das Gespräch zu verschieben und mir selbst Empathie zu geben oder jemanden anderen um ein offenes Ohr zu bitten.

Mich hat das schon vor einiger Zeit neugierig gemacht und ich habe mich gefragt, was denn in solchen Situationen passiert. Wenn es mir gelang, mich zu beobachten, wurde mir klar, dass ich mich wie ein kleiner Junge verhielt-, mal ein trotziger, mal ein wütender, mal ein trauriger.


Ein Satz genügt oft. Und der Film geht los.

Einmal hatte ich das Bild, dass mein erwachsenes Ich in einer Glaskugel sitzt, zwar alles anschauen und beobachten, ja sogar die Mechanismen verstehen kann, aber es kann nichts tun. Denn die Kontrolle hat jemand anderes übernommen: der kleine Markus.


Was mir dann meisten hilft:

  • aus der Situation gehen und nach innen zu gehen,
  • bewusst die alten verdrängten Gefühle fühlen,
  • den kleinen Jungen in mir finden,
  • ihn liebevoll und mitfühlend in meine Arme nehmen und seine Leistung wertzuschätzen.

Denn zuerst braucht dann dieses kleine Kind in mir Empathie, Mitgefühl und Wertschätzung.


Die Wirkung erstaunt mich immer wieder:

Sobald die Gefühle in den Fluss kommen und ich sie ganz annehmen kann, ist „nicht mehr schlimm.“ Und wenn ich den kleinen Markus in meine Arme und in mein Herz nehme, fühle ich mich berührt und friedlich. Und außerdem bin dann wieder in meinem Erwachsenen-Bewusstsein, mit dem ich meine Bedürfnisse ausdrücken kann und auch die Bedürfnisse des anderen sehen kann.

Darüber hinaus erlebe ich mehr und mehr, dass die Situationen, die früher meine Knöpfe drückten, mich gar nicht mehr unangenehm berühren.


Und das Beste von allem:
Ich habe keine Angst mehr vor Konflikten mit anderen Menschen. Denn ich weiß: Wann immer jemand meinen roten Knopf drückt, ist das eine Gelegenheit, meinen alten Schmerz zu fühlen und dadurch leichter und freier zu werden.


Hier findest Du eine Meditation, die Dich zum Kind in Dir führt:

 


Workshop: Das Kind in mir befreien und heilen

Erschienen am 22.06.2013

Nächste Seite

 

gewaltfreie Kommunikation Hamburg gewaltfreie Kommunikation Hamburg